Fährten.

Mensch-Tier-Verhältnisse
in Reflexionen des Exils

22.–24.10.
 

2020
 

 © Estate of Wolf Suschitzky

Über die Tagung

Die Jahrestagung der Gesellschaft für Exilforschung e.V. 2020 wird von der Österreichischen Exilbibliothek im Literaturhaus Wien in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde der Österreichischen Exilbibliothek veranstaltet.
Die interdisziplinäre Tagung fragt nach der Ausprägung des Mensch-Tier-Verhältnisses unter den Bedingungen von NS-Verfolgung, Vertreibung und Exil.

In ästhetischen und medialen Repräsentationen erscheinen sie als Chiffren der Identitätsverhandlung und als poetologische Reflexionsfiguren.
Call for papers

Information

Nach Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink zugeschickt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Programmzeiten sind in Mitteleuropäischer Sommerzeit angegeben. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an exilbibliothek@literaturhaus.at

Wegen der aktuellen und weiterhin zu erwartenden Reise- und Veranstaltungsverordnungen aufgrund der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung online – via Zoom – statt. Einige Programmpunkte wurden vorab aufgezeichnet.
Zoom können Sie hier herunterladen und installieren.

 

 

Postkartenset


Fährten. Tier & Exil. Eine Postkartenserie der Österreichischen Exilbibliothek im Literaturhaus Wien zeigt 10 Sujets – fast alle aus den Beständen der Österreichischen Exilbibliothek – zum Thema Tier unter dem Vorzeichen des Exils.
 


Wir verstehen sie als analogen Beitrag zu einer Veranstaltung im virtuellen Raum. Vortragende und Publikum sind eingeladen, Postkarten aus dieser Sammlung zu schreiben.
Nähere Informationen: exilbibliothek@literaturhaus.at

Fördergeber

ZUKUNFT.png
NATIONALFOND.png

Kontakt

VERONIKA ZWERGER
Leiterin der Österreichischen Exilbibliothek im Literaturhaus Wien
Show More
 
 

Programm

Do, 22.10.2020
Dissertant/inn/en-WORKSHOP
Der Workshop bietet Nachwuchsforscher/inne/n kultur- und sozialwissenschaftlicher Fächer ein eigenes Forum zur Diskussion und Vernetzung aktueller Dissertationsprojekte im Rahmen einer interdisziplinären Exilforschung.
Der Workshop wird organisiert und durchgeführt von Doerte Bischoff, Burcu Dogramaci & Kristina Schulz. Programm >>
Do, 22.10.2020
16.30 – 17.00
BEGINN DER JAHRESTAGUNG & BEGRÜSSUNG
Inge Hansen-Schaberg (Vorsitzende der Gesellschaft für Exilforschung e. V.)
Veronika Zwerger (Leiterin der Österreichischen Exilbibliothek im Literaturhaus Wien)
Ursula Seeber (Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde der Österreichischen Exilbibliothek)
17.00 – 18.00
HEIKE KLAPDOR, Berlin
Verrat und Treue. Die Matrix des Politischen in dem us-amerikanischen Film LASSIE COME HOME (1943) Infos >>
Fr, 23.10.2020
10.00 – 11.15
PANEL 1
Moderation: Burcu Dogramaci
KATJA B. ZAICH, Amsterdam
Versteckt im Affenfelsen – Untergetauchte im Amsterdamer Zoo Infos >>
SANNA SCHULTE, Wien
Vom Schreiben als Fliegen und vom Flüchten mit Flügeln. Über Vogel-Bilder in der Exilliteratur Infos >>
GÜNTER HÄNTZSCHEL, München
Mechtilde Lichnowsky, mit ihrem „Überhund“ im Exil Infos >>
11.30 – 12.15
PANEL 2
Moderation: Doerte Bischoff
CARLA SWIDERSKI, Hamburg
Zwischen „behaarte[m] Mordaffen“ und rationalem „Zukunftsmensch“: Das Experiment ‚Mensch‘ in Stephan Lackners Exildrama Der Mensch ist kein Haustier Infos >>
AUGUST RUHS, Wien
Chow-Chow oder Wie die Psychoanalyse auf den Hund gekommen ist Infos >>
13.30 – 14.15
PANEL 3
Moderation: Sylvia Asmus
ANTHONY GRENVILLE, London
Die Tierwelt als Hilfsmittel zur sozialen Integration der ‚Refugees‘ aus dem Dritten Reich Infos >>
JENNIFER TAYLOR, London
Charlotte Bondy: eine bayerische Designerin im Lande der Tierfreunde Infos >>
14.30 – 14.45
 "Eine sehr intensive Liebhaberei" 
 Melitta Urbancic: Künstlerin und Bienenzüchterin im isländischen Exil 
 Erinnerungen ihrer Tochter Sibyl Urbancic   Infos >>
15.30 – 16.30
Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Exilforschung e.V.
Die Einladung dazu erfolgt an die Mitglieder direkt durch die Geschäftsführung der Gesellschaft.
Sa, 24.10.2020
09.30 – 10.15
PANEL 4
Moderation: Kristina Schulz
BURCU DOGRAMACI, München
Exilfotografie in London (1933-45) – Politiken des Tierbildes Infos >>
JULIA WINCKLER, Brighton
Fährten – Gefährten. Making Friends: Wolf Suschitzkys Tierfotografien im Prisma des Exils Infos >>
10.30 – 11.30
PANEL 5
Moderation: Ursula Seeber
BARBARA WEIDLE, Bonn
Im Stromgebiet der Zoologie. Erna Pinners Neuanfang im englischen Exil Infos >>
BRIGITTE MAYR & MICHAEL OMASTA, Wien
Homo homini lupus. Fährten suchen ~ Spuren lesen in Curt Siodmaks kongenialem Drehbuch für The Wolf Man (1941) Infos >>
12.00 – 12.10
 LORE SEGAL, New York 
Death of the Water Bug Infos >>
11.30 – 12.00
Abschlussdiskussion & Verabschiedung
 
 

ANMELDUNG zur Tagung:
 

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie - rechtzeitig zum Veranstaltungstermin - die Zugangsdaten zum Livestream und weitere Hinweise. Ihre Daten werden ausschließlich zur Organisation der Veranstaltung verarbeitet.

© 2020, Österreichische Exilbibliothek im Literaturhaus Wien / IMPRESSUM & AGBs