Cover Curious Creatures von Erna Pinner. Jonathan Cape 1951

Im Stromgebiet der Zoologie. Erna Pinners Neuanfang im englischen Exil
Barbara Weidle 
Sa, 24.10.2020, 10.30 10.45

Live-Vortrag mit Diskussion

 

Die Zeichnerin Erna Pinner (geb. 1890 in Frankfurt a.M., gest. 1987 in London) emigrierte 1935 nach England. Gemeinsam mit Kasimir Edschmid hatte sie in den 1920er-Jahren Südeuropa, Afrika und Lateinamerika bereist. Ihre Erlebnisse schilderte sie in Zeitungsartikeln und mehreren Reisebüchern (gemeinsam mit Edschmid). 1931 erschien im Berliner Erich Reiß Verlag der von ihr illustrierte und geschriebene Band Ich reise durch die Welt, eine Zusammenfassung ihrer Reiseerlebnisse in den 1920er-Jahren.
Pinner war in Deutschland aber auch als Tierzeichnerin bekannt geworden. 1927 hatte sie das Büchlein Tierskizzen aus dem Frankfurter Zoo publiziert. Ihre Tierillustrationen erschienen in Künstlerbüchern mit Texten von Kasimir Edschmid, sie waren aber auch in vielen Ausstellungen zu sehen. In England baute sie sich eine neue Existenz auf als Illustratorin und Autorin von populärwissenschaftlichen Büchern über Biologie, Zoologie und Paläontologie. Hatte sie zunächst zahlreiche Werke anderer Autoren illustriert, schrieb sie 1951 ihr erstes eigenes Tierbuch auf Englisch: Curious Creatures, With 170 illustrations by the author, London 1951, J. Cape. In ihrem späten Werk verbindet Erna Pinner Kunst und Naturwissenschaft mit Eleganz und Sachkenntnis. Die Künstlerin erweitert ihren Aktionsradius und wird zur gefragten und erfolgreichen Autorin.  



Barbara Weidle, Kunsthistorikerin, Journalistin; Mitbegründerin und erste Leiterin des Literaturhauses Bonn (bis 2014); zahlreiche Beiträge für Tageszeitungen, Internetmagazine, Katalog- und Lexikon-Artikel zur zeitgenössischen Kunst und zur Klassischen Moderne; Ausstellungen mit Begleitbüchern / Katalogen zu u. a. Eric Schaal, Erna Pinner, Anna Mahler (mit Ursula Seeber), Kurt Wolff, Edmund Wolf (mit Ursula Seeber).
Führt gemeinsam mit Stefan Weidle den Bonner Weidle Verlag. 

 

ANMELDUNG zur Tagung:
 

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie - rechtzeitig zum Veranstaltungstermin - die Zugangsdaten zum Livestream und weitere Hinweise. Ihre Daten werden ausschließlich zur Organisation der Veranstaltung verarbeitet.

© 2020, Österreichische Exilbibliothek im Literaturhaus Wien / IMPRESSUM & AGBs